Wasser, Wolken, Wind

ELEMENTAR- UND WETTERPHÄNOMENE
IN WERKEN DER SAMMLUNG WÜRTH

Vom 28. Februar 2023 BIS 16. Februar 2025

Car Moll - Wasser Wolken Wind

Carl Moll, Auf der Riva Schiavone – Blick gegen den Giardino Pubblico, um 1922, Sammlung Würth, Inv. 1879

Sie bestimmen das Klima unseres Planeten Erde und gehören zu unserem Alltag: Wasser, Wolken und Wind in all ihren Ausprägungen. Seit Urzeiten faszinieren sie den Menschen und finden ihren Niederschlag in der Kunst.

Wasser ist ein Schlüsselelement der Menschheitsgeschichte. Dank seiner vielfältigen Erscheinungsformen (als Quellwasser, Fluss, Strom, Ozean, aber auch im Sumpf, als Gischt oder stiller See) fand das Wasser in der Symbolbildung einen reichen Ausdruck: in Mythologie, Religion, Philosophie, Kunst und Psychologie. Es ist eng mit Begriffen wie Schöpfung und Vernichtung, Leben und Tod, Fruchtbarkeit und Vergänglichkeit sowie mit dem Unterbewussten verbunden. Bis in früheste Siedlungen reicht die Geschichte seiner Erschliessung und Nutzung zurück.

In Wechselwirkung mit dem Wasser stehen der Wind in seinen Erscheinungsformen, die sich als Wirbelwind wie in der unheimlichen Windstille äussern können, und auch die Wolken mit ihrem ständigen Gestaltwechsel und ihrer Flüchtigkeit. Wohltuend und doch auch unheilbringend, inspirieren diese Phänomene die Mythen, literarischen Texte und Kunstwerke jeder Region und jeder Epoche.

In den Werken der Sammlung Würth findet sich eine Vielzahl an Bezügen auf diese Naturphänomene, von denen nun eine Auswahl im Forum Würth Rorschach ausgestellt wird.

 

Vernissage

Wir laden Sie herzlich zur Vernissage unserer neuen Hauptausstellung am 26. Februar 2023 ein.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen zur Vernissage unserer neuen Hauptausstellung bis 22. Februar 2023 unter rorschach@forum-wuerth.ch