Meilensteine der Firmengeschichte

1945 Gründung einer Handelsfirma für Schrauben und Muttern im hohenlohischen Künzelsau durch Adolf Würth

1954 Tod des Firmengründers Adolf Würth und Übernahme der Geschäftsleitung durch dessen 19-jährigen Sohn Reinhold

1969 Internationalisierung der Würth-Gruppe und Gründung der ersten europäischen Gesellschaften sowie Ausdehnung der Tätigkeit in den USA und Südafrika

1972 Erwerb des Gemäldes "Wolkenspiegelung in der Marsch" und Grundsteinlegung zur Sammlung Würth, die heute rund 17.000 Kunstwerke umfasst

1975 Beginn der Entwicklung von Produkten und deren Vertrieb im eigenen Namen: Kreation und systematische Weiterentwicklung der Eigenmarke ZEBRA

1982 Markteinführung des ORSY-Systems (ORdnung und SYstem)

1985 Verdoppelung des Umsatzes der Würth-Gruppe und stetige Expansion: Bildung von Gesellschaften in Australien, Japan und Malaysia

1992 Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes in Künzelsau, das ein öffentlich zugängliches Kunstmuseum enthält und den lebendigen Austausch zwischen Besuchern und Mitarbeitern sowie Kunst und Geschäftsleben ermöglicht

1994 Übernahme des Beiratsvorsitzes der Würth-Gruppe durch Reinhold Würth und Rückzug aus der operativen Geschäftsleitung

1995 50-jähriges Bestehen der Adolf Würth GmbH & Co. KG

1997 Räumliche Expansion in Gaisbach mit einem Erweiterungsbau des Vertriebszentrums und Einführung des Bestellsystems "Würth Katalog Online" (WÜKO)

2005 60-jähriges Firmenjubiläum der Adolf Würth GmbH & Co. KG

2006 Übernahme des Beiratsvorsitzes der Würth-Gruppe durch Reinhold Würths Tochter Bettina Würth

2007 Adolf Würth GmbH & Co. KG erzielte als erste Einzelhandelsgesellschaft der Würth-Gruppe innerhalb eines Geschäftsjahres einen Umsatz von einer Milliarde Euro, einschliesslich konzerninterner Umsätze

2010 65-jähriges Firmenjubiläum der Adolf Würth GmbH & Co. KG und 75. Geburtstag von Reinhold Würth

2011 Am 6. Dezember feiert die Adolf Würth GmbH & Co. KG die Grundsteinlegung für ihr neues Vertriebszentrum in Künzelsau-Gaisbach. Mit dem Neubau werden die logistischen Voraussetzungen für das weitere Wachstum des Unternehmens geschaffen. In dem neuen Vertriebszentrum können täglich 60.000 Auftragspositionen zusätzlich kommissioniert werden. Die Lagerfläche umfasst 17.000 Quadratmeter.

2012 Die Stiftung Würth, die Projekte aus Kunst und Kultur, Forschung und Wissenschaft sowie Bildung und Erziehung fördert, feiert ihr 25-jähriges Bestehen.

2013
Das Vertriebszentrum West wird nach nur 17 Monaten Bauzeit eingeweiht. Mit dem Neubau am Stammsitz des Unternehmens in Künzelsaus-Gaisbach schafft Würth die Voraussetzungen für weiteres Wachstum.
In Rorschach, Schweiz wird das Würth Haus Rorschach eröffnet.

2014 65-jähriges Arbeitsjubiläum von Prof. Reinhold Würth

2015 80ster Geburtstag von Prof. Reinhold Würth und 70-jähriges Bestehen der Adolf Würth GmbH & Co KG

2016 200'000ster Besucher im Forum Würth Rorschach seit der Eröffnung 2013