Rorschacher Kulturschraube - Die neue Kleinkunstreihe

RORSCHACHER KULTURSCHRAUBE – DIE NEUE KLEINKUNSTREIHE

Mit der Rorschacher Kulturschraube initiierte das Würth Haus Rorschach eine neue Kleinkunstreihe, die es so noch nicht gab.«KünstlerInnen, eine Bühne zu bieten, die fernab vom Mainstream sind», ist die Mission, die sich Jürg Putzi, Head of Events & Marketing, zum Ziel gesetzt hat. Im hauseigenen Carmen Würth Saal bietet er KünstlerInnen die Möglichkeit ihr Programm in vielfältiger Art und Weise dem zahlreichen Besuchern zu präsentieren.

Den Startschuss der Rorschacher Kulturschraube machten am Freitag, 24. Mai 2019 drei preisgekrönte Slam Poetinnen und Poeten aus der Schweiz mit: SLAM POETRY DELUXE. Wenn Kilian Ziegler, Renato Kaiser und Gina Walter sich die Bühne für eine gemeinsame Show teilen, wird das Publikum Zeuge feinster Sprachakrobatik ‒ humorvoll, charmant und intelligent.
Am Samstag, 25. Mai 2019 folgte schon das nächste Schmankerl. Mit über 30 Jahren Theater- und Zirkuserfahrung sowie weltweiten Bühnenauftritten geht Olli Hauenstein mit seinem neuen Bühnenprogramm: OLLI HAUENSTEINS CLOWN-SYNDROM ‒ DAS UNGEWÖHNLICHE KOMIK‒THEATER neue Wege. Es stehen zwei Künstler auf der Bühne, welche sich von Natur aus unterscheiden. Eric Gadient ist ein Schauspieler mit Down-Syndrom, beiden gemeinsam ist das Clown-Syndrom.

Die beiden Veranstaltungen zeigen nicht nur den Facettenreichtum der verschiedenen Veranstaltungen, die regelmässig stattfinden werden, sondern überzeugten auch mit der Vielschichtigkeit, die hinter den KünstlerInnen steht. Mit der Rorschacher Kulturschraube wollen wir einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des Würth Haus Rorschach setzen.

Seien Sie im Oktober wieder dabei, wenn einzigartige KünstlerInnen bei der 2. Rorschacher Kulturschraube auf der Bühne stehen.

Zum ausführlichen Flyer

 

Liederlich

 
LIEDERLICH UNTERWEGS

Das Liedermacherfestival liederlich begeistert seit seiner Premierentour 2012 landauf landab mit frechen, gehaltvollen und hintersinnigen Texten sowie Mundartsongs.

liederlich heisst, ein Abend, eine Bühne und vier Künstler, die sich gegenseitig das Wort geben und die Instrumente aus der Hand nehmen.
Daraus entstehen wunderbar-vielfältige Abende mit Geschichten, poetischen Songs und viel Kabarett.

Eigens für die Rorschacher Kulturschraube stellen die Künstler ein Spezialprogramm zusammen.

Mit auf der Bühne wird Res Wepfer stehen, geistiger Vater des Pfannestil Chammer Sexdeets und Preisträger des Salzburger Stiers. Dazu gesellt sich Markus Schönholzer, ein wunderbarer Songschreiber aus Zürich mit äusserst humorvollen und smarten Texten. Der dritte im Bunde ist Fabian Lau. Der musikalischste Satiriker Deutschlands hat Lieder und Geschichten im Gepäck, die dem Abend die richtige Würze geben. Ihm zuzuhören ist wie den Kopf auf ein warmes Kissen zu legen, das mit Daunen und Kakteen gefüllt ist. Moderator Reto Zeller wird wie in allen liederlich-Shows seine Bühnenfreunde vorstellen, durch den Abend leiten und dem Ganzen mit seinem charmant-hinterhältigen Liedern den liederlich-typischen Schliff geben.

FREITAG, 25.10.2019
ZEIT ab 20.00 Uhr

Federspiel

 
FEDERSPIEL

Blasmusik losgelöst von Erwartungshaltungen. Ohne Berührungsängste verbindet die siebenköpfige Bläsergruppe heimische Volksmusiktraditionen und weltmusikalische Elemente mit ihrer Experimentierfreude. FEDERSPIELs Signatur sind ihre Eigenkompositionen. Diese nehmen grossteils Bezug auf die musikalischen und biographischen Wurzeln der 7 Musiker und reizen das Spannungsfeld aus Tradition und Moderne aus. Die Lust am Neuen, am Persönlichen und Unverwechselbaren, kombiniert mit ihrer für das Publikum so spürbaren grenzenlosen Spiellust, macht FEDERSPIEL zu einem der innovativsten und interessantesten Klangkörper der europäischen Blasmusikszene.

[…] Es ist Bläsermusik, aus den Tiefen des Landes kommend, die dann immer wieder überraschend abbiegt und die angestimmte Erwartung eben nicht erfüllt, sondern mit Neuem überrascht. […] Ihre Musik ist akustischer Lebkuchen, lustvoll oral, eng verbunden mit essen, trinken, küssen, atmen, leben. […] (Worte von Franzobel über die CD – Smaragd)

FEDERSPIEL wurde 2004 in Krems an der Donau gegründet. Im Oktober 2018 erschien ihr fünftes Album «Wolperting».

SAMSTAG, 26.10.2019
ZEIT ab 20.00 Uhr

TICKETS

Einzelvorstellung CHF 30.-
Freitag & Samstag CHF 55.-

Tickets im Würth Haus Rorschach oder unter www.starticket.ch
Freitag, 25.10.2019
Samstag, 26.10.2019
Beide Tage

 

Eindrücke der 1. Rorschacher Kulturschraube: SLAM POETRY DELUXE

 

Eindrücke der 1. Rorschacher Kulturschraube: CLOWN-SYNDROM

​ ​